Termine

Oktober

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Seniorenbegegnungsstätte
09.10.2014 18.00 Uhr

Gruppeninfo Verbraucherinsolvenz
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Saal
10.10.2014 10.00 - 12.00 Uhr

Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen
Diakoniestation Oberasbach, Friedhofsweg 5
13.10.2014 14.00 - 16.00 Uhr

Erzählcafe
Thema: Meine Hochzeit
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Saal
15.10.2014 14.30 Uhr

Fortbildung für ehrenamtliches Engagement im Seniorenbereich
Aufbaukurs
Thema: Was tun im Notfall
Referent: Alexander Müller, Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Kursgebühr 10,- Euro, Rückerstattung möglich
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Saal
17.10.2014 13.30 - 16.30 Uhr

Offenes Frühstück Geh Hin!
für alle StadtteilbewohnerInnen der Hardhöhe
Heilig Geist Kirche, Max-Planck-Str. 15, Fürth
18.10.2014 9.30 - 11.30 Uhr

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Seniorenbegegnungsstätte
23.10.2014 18.00 Uhr

Gruppeninfo Verbraucherinsolvenz
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Saal
23.10.2014 17.30 - 19.00 Uhr

Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen
Diakoniestation Oberasbach, Friedhofsweg 5
27.10.2014 14.00 - 16.00 Uhr



November

Erzählcafe
Thema: Pelzmärtel und Nikolaus
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Saal
05.11.2014 14.30 Uhr

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Seniorenbegegnungsstätte
06.11.2014 18.00 Uhr

Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen
Diakoniestation Oberasbach, Friedhofsweg 5
10.11.2014 14.00 - 16.00 Uhr

Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, 1. OG., Besprechungszimmer
13.11.2014 14.00 - 16.00 Uhr

Gruppeninfo Verbraucherinsolvenz
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Saal
14.11.2014 10.00 - 12.00 Uhr

Offenes Frühstück GeH Hin!
für alle StadtteilbewohnerInnen der Hardhöhe,
Heilig Geist Kirche, Max-Planck-Str. 15, Fürth
15.11.2014 9.30 - 11.30 Uhr

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Seniorenbegegnungsstätte
20.11.2014 18.00 Uhr

Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen
Diakoniestation Oberasbach, Friedhofsweg 5
24.11.2014 14.00 - 16.00 Uhr

Gruppeninfo Verbraucherinsolvenz
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 56-60, EG, Saal
27.11.2014 17.30 - 19.00 Uhr




Aktuelles

Foto: Ute Baumann

Herbstsammlung der Diakonie

Gemeinsam macht’s mehr Spaß – Offene Behindertenarbeit
Die Behindertenhilfe hat in der Diakonie eine über 150-jährige Tradition. Gemäß dem christlichen Menschenbild als Grundlage diakonischen Handelns ist der Mensch mit einer Behinderung ebenso als Ebenbild Gottes anzusehen wie der vermeintlich „Normale“. Deshalb bietet die Offene Behindertenarbeit (OBA) individualisierte Hilfe an, die der Vielfalt menschlichen Lebens und somit auch dem einzelnen behinderten Menschen gerecht wird.
In der Diakonie Fürth wird die OBA im Rahmen der Kirchlich Allgemeinen Sozialarbeit (KASA) organisiert. Hier können Menschen mit geistiger Behinderung Spiel und Spaß, Kontakte und Gespräche erleben. In zwei Angeboten, dem „Club für geistig behinderte und nicht behinderte Erwachsene“ im Haus der Diakonie und der Freizeitgruppe „Mit und ohne Behinderung“ im Gemeindehaus Maria Magdalena, wird gebastelt und gespielt, Kaffee getrunken und gefeiert. Anfang Oktober plant der „Club“ einen Tagesausflug nach Rothenburg. Außerdem veranstalten wir gemeinsam mit der Lebenshilfe Fürth und den örtlichen Kirchengemeinden zweimal jährlich einen ökumenischen Familiengottesdienst für Behinderte und Nichtbehinderte. Heuer am 18. Oktober 2014, in der Markgrafenkirche in Cadolzburg. Mehr Infos unter 0911- 749 33 24.

Die Diakonie hilft.
Helfen Sie mit, anlässlich der Herbstsammlung vom 13. bis 19. Oktober 2014.

MdB Uwe Kekeritz besuchte Sofienheim

Anfang Juli besuchte MdB Uwe Kekeritz (Bündnis 90/ Die Grünen) das Sofienheim. Im Gespräch mit Vorstandssprecher Michael Bischoff und Einrichtungsleiter Frieder Parche informierte er sich über die aktuelle Pflegesituation in Fürth, das Angebot von Tagespflegeplätzen und die digitale Pflegedokumentation.

Jahresbericht 2013 Diakonisches Werk Fürth

Neu erschienen ist der aktuelle Jahresbericht der Diakonie Fürth. Lesen Sie hier mehr zum Inhalt oder schauen Sie direkt ins Heft in unserer Rubrik Hintergrund / Jahresbericht.

Wir trauern um unseren Seelsorger

Am Freitag, den 27.06.2014 verstarb völlig unerwartet Pfarrer Nils-Olaf Pülschen. Er stand im Seelsorge-Team den haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden im Diakonischen Werk Fürth mit Rat und Tat zu Seite. Nicht nur hier hinterlässt er eine große Lücke. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und den Angehörigen.

 

Unser Nachrichten-Archiv zu den Meldungen unter "Aktuelles und Leben" finden Sie hier.

Essen auf Rädern

Alles über unseren Menüservice und unsere Telefonnummern dazu finden Sie hier.

Leben

Zwischen Überbelegung und Hilfsbereitschaft

Diakoniegottesdienst zu "aktuelle Herausforderung: Flüchtlinge" am 16.10.2014

Bilder der überfüllten Erstaufnahmeeinrichtung in Zirndorf und provisorischer Auffanglager für Flüchtlinge sind seit Monaten in den Medien. Der diesjährige Gottesdienst und Empfang der Diakonie Fürth thematisierte die „aktuelle Herausforderung: Flüchtlinge“.
Pfarrer Kuno Hauck betonte in seiner PDF Predigt, dass die Bibel voll von Flucht-Geschichten ist, erzählt aus der Perspektive der Flüchtenden. Die Aufgabe von Christen sei, Schutzsuchende mit praktischer Nächstenliebe aufzunehmen und politisch für sie einzutreten.
Beim Empfang in der Grünen Scheune berichteten Erwin Bartsch vom Asylkreis Zirndorf und Gertraud Döllfelder von der Diakoniestation Zirndorf von der großen Hilfsbereitschaft der Bevölkerung gegenüber den Asylsuchenden und von der Herausforderung, Pflegebedürftige in der überfüllten Erstaufnahmeeinrichtung ohne Privatsphäre zu pflegen. Die Gäste aus Politik und Kirche nahmen die Anregungen aus Gottesdienst und Empfang auf und tauschten sich rege aus.

MdL Petra Guttenberger, Landrat Matthias Dießl im Gespräch mit Dekan Jörg Sichelstiel sowie den Diakonievorständen Michael Bischoff und Ruth Papouschek (Foto: Straupe)