Diakonie Fürth - Aktuell

Ich will mich engagieren – mit Senioren

Unser Zusammenleben wäre ohne das ehrenamtliche Engagement Einzelner lange nicht so bunt und lebenswert. Das verdanken wir Menschen, die Kraft und Zeit investieren, um sich für die Gesellschaft einzusetzen und die dadurch ein Angebot schaffen, von dem wir alle profitieren. Deshalb bietet die Diakonie Fürth gemeinsam mit der Evangelischen Altenheimseelsorge auch 2018 wieder ein umfangreiches Fortbildungsangebot für ehrenamtlich Engagierte, die bei Kirche und Diakonie in der Seniorenarbeit tätig sind.

Unser Zusammenleben wäre ohne das ehrenamtliche Engagement Einzelner lange nicht so bunt und lebenswert. Das verdanken wir Menschen, die Kraft und Zeit investieren, um sich für die Gesellschaft einzusetzen und die dadurch ein Angebot schaffen, von dem wir alle profitieren. Deshalb bietet die Diakonie Fürth gemeinsam mit der Evangelischen Altenheimseelsorge auch 2018 wieder ein umfangreiches Fortbildungsangebot für ehrenamtlich Engagierte, die bei Kirche und Diakonie in der Seniorenarbeit tätig sind.

Eine Themenbörse für Generationenübergreifendes in der Seniorenarbeit bildet im April (Fr., 20.04.) den Auftakt des Jahresprogramms 2018. An einem Nachmittag werden dafür unter anderem die Fragen im Mittelpunkt stehen, wie es gelingen kann, Jung und Alt ins Gespräch zu bringen und gemeinsame Aktivitäten aufzubauen oder was diese Kontakte den jüngeren Menschen und was den Älteren bringen.

„Ziel des Tages ist es, sich von vielen Beispielen anregen zu lassen und neue Ideen zu entwickeln. Außerdem soll ein weiteres Mal Gelegenheit bestehen, persönliche Kontakte mit anderen Mitarbeitenden zu haben, Erfahrungen auszutauschen und sich zu unterstützen“, unterstreicht Diakonin Sandra Höchsmann, bei der Diakonie Fürth für die Themen Diakonische Dimension, Palliative Care und Ehrenamt zuständig.

Abstand gewinnen vom Alltag, gemeinsam unterwegs sein und Kraft tanken. Das ist das Motto eines Pilgernachmittages zum Hirtenweg nach Petersaurach im Mai (Fr., 18.05.). Weil es nicht immer leicht fällt, mit demenziell veränderten Menschen in Kontakt zu kommen und zu kommunizieren, bildet ein Nachmittag im November (Fr., 16.11.) zum Thema den Abschluss des Jahresprogramms 2018.

Dabei wird Barbara Ehm, Fachstelle für pflegende Angehörige der Diakonie Fürth, einen Überblick über die verschiedenen Demenzerkrankungen und ihre Symptome geben. Außerdem erhalten die Ehrenamtlichen in der Seniorenarbeit Tipps, wie sich solche Gespräche und Kontakte gestalten lassen. Weiterhin soll es an diesem Nachmittag die Gelegenheit geben, sich über die eigenen Erfahrungen mit an Demenz erkrankten Personen auszutauschen.

 

Impulstage für Ehrenamtliche im Seniorenbereich

Die Impulstage im April und im November finden jeweils von 14.00 bis 17.30 Uhr im Haus der Diakonie, Königswarterstraße 58, 90762 Fürth statt. Jeder Kurs kostet 10 Euro. Anmeldung ab sofort bei Sandra Höchsmann, 0911/74933-11, sandra.hoechsmann@diakonie-fuerth.de. Weitere Informationen: Fortbildungsangebot.