Diakonie Fürth - Aktuell

Urlaub für Senioren und pflegende Angehörige in Bad Langensalza

Gerade jetzt, wo die Tage meist noch grau und die Temperaturen ungemütlich sind, wächst das Fernweh. Auch viele ältere Menschen sehnen sich nach Abwechslung vom grauen Alltag und wünschen sich, der Einsamkeit der eigenen vier Wände zu entfliehen. Die Diakonie Fürth bietet rüstigen Senioren, die sich das Reisen alleine nicht mehr zutrauen, unbeschwerte Urlaubstage, die genau auf deren Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. In der Zeit vom 21.05 bis 31.05. führt die diesjährige Busreise des Fürther Wohlfahrtsverbands in das staatlich anerkannte Heilbad Bad Langensalza in Thüringen.

„Reisen – das wäre schön. Aber nicht alleine, dazu fehlt mir der Mut.“ Es sind solche Sätze, die immer wieder fallen, wenn in Seniorenkreisen das Thema „Urlaub“ zur Sprache kommt. Gerade jetzt, wo die Tage meist noch grau und die Temperaturen ungemütlich sind, wächst das Fernweh. Auch viele ältere Menschen sehnen sich nach Abwechslung vom grauen Alltag und wünschen sich, der Einsamkeit der eigenen vier Wände zu entfliehen. Die Diakonie Fürth bietet rüstigen Senioren, die sich das Reisen alleine nicht mehr zutrauen, unbeschwerte Urlaubstage, die genau auf deren Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind.

In der Zeit vom 21.05 bis 31.05. führt die diesjährige Busreise des Fürther Wohlfahrtsverbands in das staatlich anerkannte Heilbad Bad Langensalza in Thüringen. Neben dem Besuch des Baumkronenpfades im Nationalpark Hainich gemeinsam mit den anderen Reisenden bleibt auch genügend Zeit für eigene Unternehmungen. In Bad Langensalza selbst lohnt etwa ein Bad in der Friederiken Therme oder ein Spaziergang entlang der Kurpromenade, wo das Hotel in bester Lage liegt. Interessante Ausflugsmöglichkeiten in der näheren Umgebung sind beispielweise die Wartburg in Eisenach oder die Goethe- und Schiller-Stadt Weimar.

Betreut und unterstützt werden die Reisenden von zwei ehrenamtlichen Begleitpersonen, die auf Wunsch auch weitere Aktivitäten vor Ort planen und durchführen. Ein erstes Treffen bereits vor Reisebeginn dient dem Kennenlernen der Mitreisenden und Begleitpersonen. So lässt sich ein erholsamer, problemloser Urlaub erleben, bei dem die Reisenden jeden Moment genießen können. Das Angebot richtet sich auch an pflegende Angehörige, um ihnen Entlastung vom mühevollen Alltag zu bieten.

Bei der Unterbringung eines pflegebedürftigen Angehörigen ist die Diakonie Fürth genauso behilflich, wie bei der Beantragung von möglichen Zuschüssen zu den Reisekosten. Ein paar herrliche Tage mit Ausflügen, guten Gesprächen, Zusammensitzen bei einem Glas Wein, Erinnerungen wiederbeleben lassen - kurz gesagt: Lebensfreude zu tanken für die Zeit, in der die Reisenden meist alleine zu Hause leben - steht auf diese Weise nichts mehr im Wege. Frei nach dem Dichter Matthias Claudius: „Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.“


Die Seniorenreise der Diakonie Fürth nach Bad Langensalza findet vom 21.05 bis 31.05. statt. Im Reisepreis (Doppelzimmer 644 Euro, Einzelzimmer 814 Euro) enthalten sind die Fahrt im modernen Reisebus ab Fürth bzw. Nürnberg, Unterkunft im Alpha Hotel „Hermann von Salza“ mit Halbpension sowie der Besuch des Baumkronenpfades im Nationalpark Hainich. Haftpflicht-, Unfall- und Reiserücktrittsversicherung sind ebenfalls im Preis enthalten. Anmeldungen sind bis 07.03. möglich. Weitere Informationen: Diakonisches Werk Fürth, Barbara Ehm, Königswarterstraße 58, 90762 Fürth, 0911/74933-23, barbara.ehm@diakonie-fuerth.de.


Mehr Informationen zur Reise und Anmeldung finden Sie hier.