Diakonie Fürth - GeH Hin!

GeH Hin! – Gemeinwesenprojekte und Soziale Beratung in Hardhöhe

GeH Hin! – diese beiden Worte stehen für ein Gemeinwesenprojekt im Stadtteil Fürth Hardhöhe. Hier arbeiten die Gemeinde Heilig Geist und die Diakonie Fürth direkt vor Ort zusammen. Ziel ist es, durch vielfältige Angebote und soziale Netzwerke zu einem lebendigen Stadtteil beizutragen. Dabei sollen vor allem auch Menschen in das Gemeindeleben integriert werden, die bisher nicht daran Teil hatten.

Was wir machen

Projekte

Wir möchten gemeinsam mit den Menschen vor Ort Projekte entwickeln um ein nachhaltiges und soziales Stadtteilleben zu gestalten. So gibt es beispielsweise jeden Dienstag einen Mittagstisch und einmal im Monat ein offenes Frühstück für alle Stadtteilbewohner.

Soziale Beratung und Unterstützung

Wir sind Ansprechpartner für die Menschen vor Ort. Sie können mit all ihren Anliegen, Problemen und Ideen zu uns kommen. Wir beraten Menschen bei Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, mit dem Vermieter, den Nachbarn, den Behörden, der Familie, dem Geld und suchen gemeinsam mit ihnen nach Lösungen. Bei Bedarf vermitteln wir Unterstützungshilfen im Stadtteil oder verweisen an spezielle Beratungsstellen.

„Netzwerkknüpfer“

Wir bringen Menschen miteinander und mit Angeboten und Einrichtungen in Kontakt.

Aktuelle Projekte

Mittagstisch                          Generationen Kochen                     Strickcafé

Offenes Frühstück               „Bauwagengärtnern“

Einfach vorbei kommen

Jeden Dienstag von 10.00 – 13.00 Uhr zu unserem Mittagstisch oder einmal im Monat zum offenen Frühstück. Beides findet im Gemeindehaus der Heilig Geist Kirche statt. Oder Sie nehmen telefonisch oder per Mail Kontakt zu uns auf und können auch gerne einen persönlichen Termin mit uns vereinbaren. 

Kontakt: Miriam Greiner, Sozialpädagogin B.A., Mobil 0176 455 442 35, l miriam.greiner@diakonie-fuerth.de

Adresse: Gemeindehaus der Heilig Geist Kirche oder im blauen Bauwagen vor dem Gebäude Max-Plank-Straße 15, 90766 Fürth

Auf dem Laufenden

Aktuelle Informationen aus dem GeH Hin!-Projekt gibt es über eine  Facebook-Seite Wer sich dort als Freund/in anmeldet, ist immer auf dem neuesten Stand.

Radio-Reportage über GeH Hin!

Über das GeH-Hin-Projekt und den angebotenen Mittagstisch berichtet Nora Kaltenbeck in einer Hörfunk-Reportage für den Bayerischen Rundfunk.  Anhören

Für die  Evangelische Funkagentur (efa) berichtet Nina Pauler über das GeH Hin Projekt.