Diakonie Fürth - Aktuell

Letzte Hilfe – Menschen am Lebensende begleiten

Sterben ist ein Thema, das uns alle betrifft. Das Lebensende eines Angehörigen macht uns oft hilflos und traurig. Es hinterlässt die Frage, wie man für einen Menschen da sein kann, der sich auf seinem letzten Weg befindet. Mit dem Kurs „Letzte Hilfe“ richtet sich die Diakonie Fürth auch 2018 an Interessierte, die erfahren möchten, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.

Sterben ist ein Thema, das uns alle betrifft. Das Lebensende eines Angehörigen macht uns oft hilflos und traurig. Es hinterlässt die Frage, wie man für einen Menschen da sein kann, der sich auf seinem letzten Weg befindet. Mit dem Kurs „Letzte Hilfe“ richtet sich die Diakonie Fürth an Interessierte, die erfahren möchten, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.

Das Seminar nimmt an nur einem Abend jene zentralen Fragen in den Blick, die mit dem Thema Sterben und Tod verbunden sind: Was geschieht beim Sterben? Wie können Angehörige den Sterbenden unterstützen? Wozu dienen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht? Wie gehen wir mit unserer Trauer um? Was ist für die Zeit nach dem Tod zu bedenken? „Die Teilnehmenden setzen sich mit der Normalität des Sterbens auseinander und erlenen Basiswissen sowie einfache praktische Handgriffe, zum Beispiel für die Mundpflege“, sagt Sandra Höchsmann, bei der Diakonie Fürth für den Bereich „Palliative Care“ zuständig.

Im Blick stehen vier Themenbereiche: „Sterben ist ein Teil des Lebens“, „Vorsorgen und entscheiden“, „Körperliche, psychische, soziale und existenzielle Nöte“ und „Abschied nehmen vom Leben“. Referenten sind Diakon Stefan Meyer, Leiter der Hospizakademie Nürnberg und Diakon Dirk Münch, 1. Vorsitzender des Hospiz-Teams Nürnberg e. V.. Beide verfügen über langjährige Erfahrung in der Hospiz- und Palliativversorgung. Sandra Höchsmann betont: „Der Abend ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden und für sie da zu sein.“


Die Diakonie Fürth bietet den Kurs zweimal an: am 02.02.2018 von 16.30 bis 20.30 Uhr im Gemeindehaus Weiherhof, Weiherstraße 10, 90513 Zirndorf. Verbindliche Anmeldung bis 26. Januar 2018 bei der Diakonie Fürth (Königswarterstraße 58, Tel.: 0911/74933-11 oder 74933-0, sandra.hoechsmann@diakonie-fuerth.de), Teilnehmerbeitrag 15 Euro.

Am 23.03.2018 findet der Kurs von 16.00 bis 20.00 Uhr in der Kirche Maria Magdalena, Liesl-Kießling-Str. 65, 90763 Fürth statt. Verbindliche Anmeldung bis 19. März 2018 bei der Diakonie Fürth (Königswarterstraße 58, Tel.: 0911/ 74933-11 oder 74933-0, sandra.hoechsmann@diakonie-fuerth.de), Teilnehmerbeitrag 15 Euro.