KASA - Sozialpaten

Sozialpaten unterstützen bei wirtschaftlichen Problemen

Das Geld fehlt vorne und hinten, bis zum Monatsende reicht es schon gar nicht. Wichtige Rechnungen wie Miete oder Strom können nicht bezahlt werden, so dass die Wohnungskündigung oder die Energiesperre droht. Gläubiger üben Druck aus. - Wirtschaftliche Probleme machen das Leben schwer, eine Lösung scheint allein kaum möglich. 

Wenn Sie Ihre wirtschaftliche Situation verändern möchten, können Sie sich bei der Kirchlich allgemeinen Sozialarbeit ausführlich beraten lassen. Ergänzend dazu ist für eine bestimmte Zeit die Begleitung durch unsere ehrenamtlichen "Sozialpaten" möglich. Die geschulten Helferinnen und Helfer ermutigen Sie und vermitteln nötiges Wissen. Ziel ist es, dass sich Ihre wirtschaftliche Situation verbessert und Sie Ihre finanziellen Angelegenheiten wieder eigenverantwortlich regeln können. 

Die Sozialpaten begleiten Sie zu Ämtern und Behörden und helfen, die nötigen Anträge zu stellen. Bei Bedarf sortieren sie mit Ihnen Rechnungen, Mahnungen und Bescheide, damit Sie einen Überblick über Ihre finanzielle Situation gewinnen. Sie unterstützen Sie beim Kontakt mit dem Vermieter oder anderen Gläubigern. Auch bei der Haushaltsplanung können sie helfen und Tipps zur Haushaltsführung geben.

Das Angebot ergänzt die Beratung der Kirchlich Allgemeinen Sozialarbeit (KASA), die auch die “Patenschaften” vermittelt und die Paten bei ihrer Aufgabe begleitet. Das Projekt „Sozialpaten“ gibt es seit Anfang 2007. 15 ehrenamtliche Sozialpaten sind für ihren Einsatz geschult worden und konnten schon in vielen Fällen wirksam helfen. Als vorbildlich wurde das Projekt 2008 mit einem ersten Platz beim Diakoniewettbewerb „Aktiv gegen Armut“ ausgezeichnet.

So finden Sie zu uns