Termine

Juni

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 58, EG, Seniorenbegegnungsstätte
01.06.2017 18.00 Uhr

Gruppeninfo Verbraucherinsolvenz
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 58, EG, Saal
08.06.2017 17.30 - 19.00 Uhr

Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen
Diakoniestation Oberasbach, Friedhofsweg 5
12.06.2017 14.00 - 16.00 Uhr

Offenes Frühstück GeH Hin!
für alle StadtteilbewohnerInnen der Hardhöhe, Heilig Geist Kirche,
Max-Planck-Str. 15, Fürth
17.06.2017 9.30 - 11.30 Uhr

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 58, EG, Seniorenbegegnungsstätte
22.06.2017 18.00 Uhr

Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen
Diakoniestation Oberasbach, Friedhofsweg 5
26.06.2017 14.00 - 16.00 Uhr

Erzählcafe
Thema: "Dieses Geräusch erinnert mich an..."
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 58, EG, Saal
28.06.2017 14.30 Uhr

Juli

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 58, EG, Seniorenbegegnungsstätte
06.07.2017 18.00 Uhr

Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen
Diakoniestation Oberasbach, Friedhofsweg 5
10.07.2017 14.00 - 16.00 Uhr

Offenes Frühstück GeH Hin!
für alle StadtteilbewohnerInnen der Hardhöhe, Heilig Geist Kirche,
Max-Planck-Str. 15, Fürth
15.07.2017 9.30 - 11.30 Uhr

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 58, EG, Seniorenbegegnungsstätte
20.07.2017 18.00 Uhr

Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen
Diakoniestation Oberasbach, Friedhofsweg 5
24.07.2017 14.00 - 16.00 Uhr

Gruppeninfo Verbraucherinsolvenz
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 58, EG, Saal
27.07.2017 17.30 - 19.00 Uhr

August

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 58, EG, Seniorenbegegnungsstätte
03.08.2017 18.00 Uhr

Gesprächsgruppe für Angehörige von demenzkranken Menschen
Diakoniestation Oberasbach, Friedhofsweg 5
07.08.2017 14.00 - 16.00 Uhr

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 58, EG, Seniorenbegegnungsstätte
17.08.2017 18.00 Uhr

Offene Trauergruppe
Haus der Diakonie, Königswarterstr. 58, EG, Seniorenbegegnungsstätte
31.08.2017 18.00 Uhr

Aktuelles

„Von Arbeit leben können – jetzt und im Alter“

1,3 Millionen Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) bekommen zu ihrem Lohn „Ergänzungsleistungen“, weil ihnen das Geld nicht reicht. Der „shareholder value“, der Gewinn für die Anteilseigner, ist zum Maßstab des Wirtschaftens geworden. Diese Themen, die uns 2017 beschäftigen, hatte Martin Luther freilich noch nicht im Blick, als er mit seinem Thesenanschlag dazu aufforderte, das Geld den Armen zu geben. Doch könnte seine damalige Forderung aktueller nicht sein. Im Rahmen eines Marktplatzgesprächs am Freitag, 30. Juni um 16.00 Uhr am Grünen Markt in Fürth soll das Thema „Von Arbeit leben können – jetzt und im Alter“ aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden.

„Überschuldete brauchen starke Beratung“

Eine überraschende Kündigung, ein schwerer Unfall, der plötzliche Tod des Partners: Oft geraten Menschen unerwartet in die Schuldenfalle. Seit vielen Jahren ist die Schuldner- und Insolvenzberatung der Diakonie Fürth in solchen Fällen kompetenter und professioneller Ansprechpartner für Menschen aus Stadt und Landkreis Fürth. Doch nur wenn die Rahmenbedingungen eine fachlich gute und nachhaltige Beratung ermöglichen, kann die Schuldnerberatung weiterhin ihren anerkannt wichtigen Beitrag zur Bewältigung der gesellschaftlichen Schuldenproblematik leisten. Darauf weißt die bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände unter dem Motto „Überschuldete brauchen starke Beratung“ vom 19. bis 23. Juni hin.

Gottesdienst für dementiell erkrankte Menschen

Sinnlich, lebensnah und einfach muss ein Gottesdienst gestaltet sein, wenn Demenzkranke daran teilhaben sollen. Genau das bietet der Vergiss-mein-nicht-Gottesdienst für dementiell erkrankte Menschen und deren Angehörige in der evangelischen Kirche Maria-Magdalena (Sofienheim) am 10. Juni um 15.00 Uhr. Vorbereitet von Barbara Ehm, Fachstelle für pflegende Angehörige des Diakonischen Werkes Fürth, Regine Schramm, Caritas Fürth und Pfarrer Rudolf Koch, Seelsorger für ältere Menschen im Dekanat Fürth, ist dieser speziell auf die Bedürfnisse von dementiell erkrankten Menschen zugeschnitten.

Menschenwürdige Pflege braucht mehr Zeit

Mit 200 Rosen – eine für jeden Bewohner aus den Seniorenpflegeheimen in Fürth und Zirndorf – machte die Diakonie Fürth zum „Internationalen Tag der Pflege“ auf die Situation der Pflege aufmerksam. In der Fürther Fußgängerzone und in der Stadtmitte in Zirndorf kamen die Diakonie-Mitarbeitenden mit zahlreichen Menschen ins Gespräch und diskutierten mit ihnen über die aktuellen Herausforderungen in diesem wichtigen sozialen Bereich. Dabei konnten die Pflegekräfte auch viel Lob und Anerkennung für ihre Arbeit entgegen nehmen.

Kinder-Aktions-Wochen bieten eine heldenhafte Zeit

Schulkinder haben länger Ferien als ihre Eltern Urlaub, weshalb gerade in den Sommerferien häufig Betreuungslücken entstehen. In der Zeit vom 31. Juli 2017 bis zum 18. August 2017 stehen bei den Kinder-Aktions-Wochen unter dem Motto „Sei ein Superheld“ Spiel, Spaß und Spannung rund um das Gemeindehaus St. Martin am Finkenschlag im Vordergrund.

 

Weitere Meldungen unter "Aktuelles und Leben" finden Sie hier.

Essen auf Rädern

Alles über unseren Menüservice und unsere Telefonnummern dazu finden Sie hier.

Leben

Bild und Bibel 2015 - Veranstaltungen im evang.- luth. Dekanat Fürth

Programm_2015.pdf